Advertisement
Startseite
Samstag, 31 Oktober 2020
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 27. Oktober 2020, 20:04 Uhr

Und das sind die Themen der Sendung:

Lange Tradition – Die Allerheiligenvigil 

Allerheiligen – das Fest aller Heiligen, die keinen eigenen Gedenktag haben und das Fest für alle Verstorbenen. Der Abend vor Allerheiligen hat in diesem Zusammenhang einen ganz besonderen Stellenwert: Was man nämlich schon vor etlichen Jahrhunderten am 31. Oktober feierte, war der so genannte All Hallow’s eve, also im Grunde ein Nachtritus, als den Beginn von Allerheiligen. Abgewandelt wurde das zu „Halloween“. Wahrscheinlich ist, dass sich im anglo-irischen Gebiet der keltische Samhain-Brauch zur Jahreswende am 01. November mit dem christlichen Fest von Allerheiligen verbunden hat. Geboren war also ein feierlicher Vorabend zu Allerheiligen. Und das kann man heute auch erleben. In der Gemeinde St. Laurentius findet am 31. Oktober die Allerheiligenvigil statt. Dabei handelt es sich um eine feierliche Nachtliturgie, die mit einem Lichtritus das Allerheiligenfest einleitet. Das Allerheiligenfest selbst geht auf das 4. Jahrhundert zurück. Beginn der Allerheiligenvigil ist um 20.30 Uhr in der Basilika St. Laurentius in Elberfeld.

allerheiligen 1.jpg - 99.23 Kb allerheiligen 2 - fra angelico.jpg - 181.48 Kb

Das Fest aller Heiligen: Bild von Fra Angelico um 1423/24 - "Die Vorläufer Christi". Fotos: EBK/wiki 

Neues Denken – Der Klimaschutz in der katholischen Kirche 

Fünf Jahre ist es her, dass Papst Franziskus in seiner Enzyclika „Laudato Si“ zum Erhalt der Schöpfung aufgerufen hat. Damit äußerte sich erstmalig ein Papst zum Schutz der Umwelt und der Förderung von Nachhaltigkeit. Etwas konkreter wird es im Rahmen des „Pastoralen Zukunftsweges“ des Erzbistums Köln: Darin ist vorgesehen, den Kohlstoffausstoß – da, wo es möglich ist - zu reduzieren und auf erneuerbare Energien zu setzen.

pv 1 - nicolas volbeding.jpg - 790.42 Kb

Nicolas Volbeding und die Gemeinden St. Ludger und St. Mariä Empfängnis sind Klimaschützer.

Ein Beispiel dafür ist die Friedhofskapelle an der Gräfrather Straße in Wuppertal-Vohwinkel, denn hier trägt das Flachdach mittlerweile sogenannte Solarpanels, die eine Photovoltaik-Anlage betreiben. Ein Kooperationspartner dabei sind auch die Wuppertaler Stadtwerke. André Müller berichtet über das innovative Projekt. Weitere Infos: www.erzbistum-koeln.de/Klimaschutz.

pv 3 - friedhofskapelle.jpg - 985.22 Kb pv 4 - friedhofskapelle - anlage.jpg - 457.42 Kb

Die Anlage draußen auf dem Dach der Kapelle und drinnen im Elektrotrockenraum. Fotos: André Müller 

Sinnvolle Angebote – Die Sprachkurse des Bildungswerkes 

Es ist kaum vorstellbar: In ein Land kommen, um dort dauerhaft zu leben, ohne Kenntnisse von Kultur, Leben und Sprache! Gerade die Sprache ist oft der Schlüssel zu allem anderen. Den Trugschluss, dass es keinen Bedarf an Sprachkursen gibt, weil durch Corona weniger Flüchtlinge nach Deutschland und Wuppertal kommen, hört Daniela Raimund oft. Die Mitarbeiterin des Katholischen Bildungswerkes Wuppertal/Solingen/Remscheid spricht von konstant hohen Zahlen. Teilweise sind es Menschen, die schon seit Jahrzehnten in Deutschland leben oder deren Herkunft nicht zulässig ist für Kurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge – Bamf. Welche Herausforderungen gerade jetzt an das KBW gestellt werden, hat Bernd Hamer herausgefunden. Weitere Infos dazu gibt es direkt hier: https://bildung.erzbistum-koeln.de/bw-wuppertal-solingen-remscheid/themen/integration/?search=quick&ort=1&bereich=%2Fbw-wuppertal-solingen-remscheid%2Fthemen%2Fintegration%2F. 

daniela raimund 1.jpg - 420.97 Kb sprachkurse kbw 1.jpg - 471.19 Kb

Daniela Raimund ist verantwortlich für das Sprachkursangebot des KBW. Fotos: Eduard Urssu/Bernd Hamer

Leckeres Essen – Das kulinarische Halloween 

Dass Halloween in seiner ursprünglichen Form sehr viel kirchlicher geprägt ist, als man denkt, ist inzwischen schon weitgehend bekannt. Aber wie geht man kulinarisch mit diesem „All Hallow’s eve“, dem nächtlichen Einstieg zu Allerheiligen um? Johanna Risse hat mit der Foodbloggerin Andrea Mohr gesprochen und geht damit quasi zu den Ursprüngen des Feiertages und somit auch nach Irland. Und dort gibt es ein altes Rezept für einen traditionellen Kuchen, der sich „Irish Barmbrack“ nennt. Weitere spannende Infos und das ganze Rezept im Detail gibt es hier: www.thekitchenlioness.com.

irish barmbrack 1.jpg - 159.11 Kb

Original Halloween für Leib und Seele - der irische Früchtekuchen. Foto: Andrea Mohr

Die aktuellen „Kilowatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen: 

Es dauert zwar noch ein wenig, aber am 07. November, um 14 Uhr, findet wieder die Kunstauktion der Stiftung Seelsorge im Lichthof des Barmer Rathauses statt. Die zu versteigernden Bilder sind von Menschen aus der Gemeinde und von Wuppertaler KünstlerInnen. Der Erlös soll dieses Mal an die Seelsorge in den beiden Justizvollzugsanstalten gehen. Seit Anfang Oktober ist der Auktionskatalog auf www.stiftung-seelsorge.de einsehbar. Die Bilder sind außerdem eine Woche vor der Auktion - ab dem 02.11. - bereits im Rathaus zu sehen. Es können auch vorher schon Gebote per Mail eingereicht werden. Kontakt: . // Die Gemeinden St. Antonius und Gemarke laden ab dem 27. Oktober, ab 19.30 Uhr, zu ökumenischen Bibelabenden ein. Weiter geht es am 28. und 29. Oktober. Treffpunkt ist in der Gemeinde Gemarke. Thematisch geht es um Begegnungen im Lukasevangelium. Einen Abschluss der Reihe gibt es am Samstag, 31.10., ab 19 Uhr: Dann predigt Pfarrer Klaus-Peter Vosen. // Die Glaubensinformation der Katholischen Citykirche lädt am Mittwoch, dem 28.10, zum Webinar ein. Thema sind die Säulen der Kirche oder anders gesagt die zwölf Apostel. Wer waren sie und warum waren es zwölf? Das ist laut Pastoralreferent Dr. Werner Kleine kein Zufall, denn die Zahl 12 kommt in der Bibel mehr als einmal vor. Interessierte können sich ab 18.50 Uhr online zuschalten unter www.kck42.de/webinar. // ACHTUNG: Am Mittwoch, dem 28. Oktober, sollte das Judas-Thaddäus-Projekt in der Gemeinde St. Marien stattfinden. Dabei geht es um eine Wallfahrt zum Helfer in schwierigen Lebenslagen mit Gebet und Mittagessen. Das Projekt richtet sich vor allem an Menschen, die eher am Rand der Gesellschaft stehen. In diesem Monat kann die Wallfahrt jedoch nicht stattfinden, da die Corona-Regeln eine Teilnahme von mehr als zehn Personen untersagen. Die Katholische Citykirche hofft, dass sie das Angebot bald wieder anbieten kann. 

Die „KiloWatt“-Playlist: 


Aluna – Envious
Ofenbach, Quarterhead, Norma Jean Martine - Head, Shoulder, knees & toes
Billie Eilish - Wish you were gay
Jason Derulo - Take you dancing
Logic, Alessia Cara, Khalid - 1-800-273-8255
Vize feat. Tom Gregory - Never let me down
Joris - Nur die Musik
Dua Lipa – Hallucinate
Clean Bandit feat. Mabel, 24kGldn - Tick Tock
The weeknd - Blinding lights
Tash Sultana - Pretty lady

Es moderiert Sebastian Schulz.


KILOWATT bei Facebook

Kilowatt hat jetzt eine Facebook-Seite. Schauen Sie doch mal rein. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt.

Klicken Sie  das Logo an:




.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden