Advertisement
Startseite
Dienstag, 28 März 2017
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 28. März 2017, 20:04 Uhr

Und das sind unsere Themen:

Aktiv im Alter - „Kultur und Bildung als Lebenselexier“ 

Das ist Thema und Leitsatz des inzwischen im Seniorenbereich sehr engagierten Franz Müntefering. Der SPD-Politiker und ehemalige Minister arbeitet inzwischen vermehrt für eine aktive Lebensgestaltung auch im Alter. Als Vorsitzender der Seniorenorganisation BAGSO zeigt Franz Müntefering auf, dass Alter nicht Stillstand bedeuten muss. Auch in Wuppertal ist er mit seinem Anliegen unterwegs gewesen. Jana Turek hat mit dem politischen Urgestein gesprochen.

franz muentefering 3.jpg - 564.42 Kb

Der Sauerländer Franz Müntefering (77) plädiert für einen aktiven Unruhestand. Foto: Jana Turek

Leben im Exil - „Heimat nirgendwo“ 

Der österreichische Autor Stefan Zweig hat auch im Exil sein Werk fortgesetzt. Seine während des 2. Weltkrieges in der Fremde entstandenen Schriften zeigen die Welt eines Menschen, der die Geborgenheit des Bekannten wegen Vertreibung aus der Heimat verloren hat. Vor den Nazis geflohen, nahm sich der sprachgewandte Autor vor 75 Jahren in Brasilien das Leben. In seiner Autobiografie „Die Welt von gestern“ beschreibt Zweig ein vergangenes Europa, dessen Ideale und Strukturen von politischen Extremisten mißbraucht und ausgehöhlt wurden. Andre Müller skizziert das Werk und die Zeit des humanistischen Mahners.

stefan zweig ii.jpg - 147.98 Kb

Der Autor 1912. Fotos: wiki / Collage: A. Müller

Der „KiloWatt“-Tipp: Szenische Lesung - am Sonntag, 02. April, um 17 Uhr - aus „Die Welt von gestern“ - mit Thomas Braus und Jochen Bauer von den Wuppertaler Bühnen. Der Ort der Veranstaltung ist das Katholische Stadthaus an der Laurentiusstraße 7. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Die letzten Opfer - Der Tod kam auf der Schießbahn 

Im Studiogespräch spricht Sebastian Schulz mit dem Historiker Florian Hans über ein dunkles Wuppertaler Kapitel: Der Münsteraner erforschte anfangs mit Schülern der Erich-Fried-Gesamtschule in Ronsdorf die Erschießung von Weltkriegsdeserteuren auf der ehemaligen Schießbahn in Erbschlö. Die Forschungsergebnisse sind inzwischen in dem Buch „Wegen Fahnenflucht zum Tode verurteilt“ zusammengefasst worden. Am Dienstag, dem 04. April, stellen alle Beteiligten das Werk und die Resultate der Forschung in der Alten Synagoge vor. Alles Infos dazu gibt es hier: http://www.alte-synagoge-wuppertal.de/index.php?id=9&tx_ttnews%5Btt_news%5D=430&cHash=727c9b6b6d250df315f1c599bbc3d1a1

florian hans.jpg - 114.38 Kb wegen fahnenflucht zum tode verurteilt von florian hans.png - 469.54 Kb

Hat Wuppertaler Geschichte aufgearbeitet: Florian Hans. Fotos: Sebastian Schulz

Echter Zeichentrick - Die Schöne und das Biest“ 

1991 kam „The Beauty and the Beast“ als Zeichentrickfilm in die Kinos. Damals gewann er sogar viele Auszeichnungen und prägte sich in das Gedächtnis vieler Disney-Fans ein. Jetzt versuchen sich die Disney-Studios mal an einer Realverfilmung des Originals. Ob sich der Kinobesuch lohnt, weiß unser Kino-Experte Raphael Lepenies. Der Film läuft aktuell im Wuppertaler Cinemaxx: https://www.cinemaxx.de/wuppertal/kinoprogramm/film/die-schoene-und-das-biest/22686

die schoene und das biest - poster.jpg - 153.90 Kb die schoene und das biest - szene.jpg - 75.89 Kb

Frau Kasulke tät sagen - getz ma in echt: Die Schöne und dat Biest hab´ ich jeden Tach zu Hause...

Der Kopf braucht Arbeit - Die mobile Denkerei

Mit der „Modernen Denkerei Wuppertal“ in der Galerie Grölle wird ein ganz neues Kultur-Segment im Tal geschaffen. Der bekannte Wuppertaler Professor und Künstler Bazon Brock hat das neue Projekt mit einem Vortrag zu Philosophie, Kunst, Religion und Individualität eröffnet. Brigitta Hildebrand war vor Ort und hat alle Neuheiten zusammengefasst. Weitere Infos: www.groelle.de

wuppertal - berlin - juergen groelle.jpg - 99.31 Kb

In der Wuppertaler Galerie Grölle wird gedacht und Zukunft gemacht! Foto: Jürgen Grölle


Die „KiloWatt“-Pfarrnachrichten zum Nachlesen:
  

Die Zukunft des Breuer-Saals: Was aus den Räumlichkeiten im Herzen Elberfelds demnächst werden soll, soll an genau diesem Ort am 29. März, erörtert werden. Beginn ist um 19 Uhr in der Auer Schulstraße 9. // Der Deutsche Katholische Frauenbund feiert sein 96. Gründungsjubiläum: Gefeiert wird mit Vorträgen und Live-Musik. Beginn ist am Donnerstag, dem 30. März, um 18.30 Uhr, in der Laurentiusstraße 7. // Wie jeden letzten Donnerstag lädt die Citykirche und die KGI-Fides-Stelle Wuppertal am 30. März zum Dialog für Kirchenkritiker und Zweifler ein. Die Sprechstunde beginnt um 12.30 Uhr im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7. Infos dazu und zu weiteren Gesprächsmöglichkeiten gibt es hier: www.katholische-citykirche-wuppertal.de. // Im Berliner Plätzchen geht es um den Minimalismus im Leben. Bei Getränken und Live-Musik wird über Bescheidenheit im Alltag diskutiert, um die eigene Perspektive zu erweitern. Beginn ist am Freitag, dem 31. März, um 19.15 Uhr in der Berliner Straße 173. Nähere Infos gibt es auf www.dein-plaetzchen.de. // Psalme künstlerisch in Bildform umsetzen: Dazu lädt die Gemeinde Hl. Ewalde in Cronenberg ein. Beginn ist am Samstag, dem 01. April, um 15 Uhr. Für das Malmaterial fällt ein Kostenbeitrag von 5 Euro an. Anmeldungen sind im Pfarrbüro möglich. Kontakt: Tel.: 0202 - 47 47 11.

Die „KiloWatt“-Playlist: 


Chainsmokers feat. Coldplay – Something like this
LP – Lost on you
Kaleo – Way down we go
Hans Zimmer – Day One
Woodkid – Iron
Adele – Send my love
Rag’N’Bone - Human

Es moderiert Sebastian Schulz.

 

Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 21. März 2017, 20:04 Uhr

Und das sind unsere Themen:

Man müsste nochmal 20 sein - Die „Hedwigkids“ feiern Geburtstag 

In diesem Kinder- und Jugendchor gibt es keinen Nachwuchsmangel: Die „Hedwigkids“ gibt es nun seit 20 Jahren und das wird gebührend gefeiert, berichtet Uli Keip, der die Chorproben besucht hat. Und gebrobt wird auf dieses Ereignis hin: Zum runden Geburtstag findet ein großes Konzert statt: am Samstag, dem 25. März, um 19 Uhr, tritt der Chor in der Hedwigkirche am Friedenshain in Wuppertal Hahnerberg auf. Weitere Infos: www.hedwigkids.de

hedwigkids - header.jpg - 78.62 Kb

Seit zwei Jahrzehnten bekannt: Der Schriftzug des jungen Chores.

Ein Klassiker neu im Kino – „King Kong“ 

„Kong: Skull Island” bringt einen der ältesten Hollywoodstars unter den Primaten zurück. Dieses „King Kong”-Reboot hinterlasse zwar keinen bleibenden Eindruck, findet Kinoexperte Raphael Lepenies, doch die Kinokarte lohne sich trotzdem. Das Spektakel sei mit seinen Spezialeffekten wie geschaffen für die große Leinwand und den Kino-Sourroundsound. Die ausführliche Kritik gibt’s in „KiloWatt“. Der Film läuft aktuell im Wuppertaler Cinemaxx: https://www.cinemaxx.de/wuppertal/kinoprogramm/

kong - skull island - plakat.jpg - 143.02 Kb kong - skull island - szene.jpg - 138.55 Kb

Es ist nur so ein Gefühl: Die USA arbeiten sich immer noch an Vietnam ab.

Ein Gutmensch auf der Bühne - Maik Priebe inszeniert Brecht 

Für „Der gute Mensch von Sezuan” von Bertold Brecht mit Musik von Paul Dessau zieht das komplette Ensemble des Theater am Engelsgarten auf die große Opernbühne. Die Premiere naht und daher hat Brigitta Hildebrand die letzte Probenphase besucht. Am Freitag, 24. März, findet die Premiere im Barmer Opernhaus statt. Karten gibt es zum Beispiel bei der Kulturkarte am Kirchplatz/ Ecke Calvinstraße. Die Telefonnummer ist: 0202-5637666.

der gute mensch von sezuan.jpg - 304.84 Kb

Das Team: (v.l.) Sylvia Zigouris, Stefan Leibold, Susanne Abbrederis, Susanne Meier-Staufen. Foto: Hildebrand

Ein nachdenklicher Kabarettist - Willibert Pauels kommt nach Wuppertal 

„Wenn der Mensch lacht, dann hat er eine Ahnung vom Paradies“ - sagt einer, der es wissen muss, denn Willibert Pauels ist im Hauptberuf katholischer Diakon. Am Dienstag, 28. März, kommt der wipperfürther Kabarettist und Büttenredner, der sich vor Jahren den Künstlernamen „Ne bergische Jung“ zugelegt hat, in die kath. Familienbildungsstätte nach Barmen. Jana Turek hat er vorab gesagt, wie es um das Lachen des Menschen und das Verhältnis des Rheinländers zum Wuppertaler an sich bestellt ist. Die Veranstaltung im Pfarrzentrum von St. Antonius an der Bernhard-Letterhaus-Straße, beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintrit ist frei! Die FBS startet mit ihm die neue Reihe „Gesund an Leib & Seele”.

willibert pauels.jpg - 32.29 Kb

Der "fromme Jeck" kann heiter und nachdenklich...! Foto: KBW 

Die „KiloWatt“-Pfarrnachrichten zum Nachlesen: 

Spielenachmittag der Kolpingfamilie im Gemeindezentrum von St. Joseph in Ronsdorf: Am Donnerstag, dem 23. März, um 16 Uhr werden auch Spieleneuheiten vorgestellt. // Ökumenischer Erinnerungsgottesdienst im HELIOS-Klinikum Barmen: Am 23. März, um 18 Uhr findet ein Gottesdienst für Angehörige und Freunde der im Krankenhaus Verstorbenen statt. Die evangelische und katholische Krankenhausseelsorge laden dazu in die Kirche im Klinikum, Haus B 4 am Wandelgang, in die Heusner Straße 40, ein. // Im Rahmen der Aktion „So geht Ehrenamt in Wuppertal“, die das „Zentrum für gute Taten und „mEine Stunde für Wuppertal” vom 22. bis 25. März in den Cityarkaden Wuppertal veranstalten, präsentiert der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) am 23. März sein Projekt „Jobpaten“. // Vigilfeier zum Hochfest des Herrn in St. Laurentius: Die Katholische Citykirche Wuppertal veranstaltet am 24. März, um 20:30 Uhr, eine Vigilfeier mit Gesängen der Schola Gregoriana unter der Leitung von Hans Küblbeck. // Sprechen lernen ohne zu verletzen: Ein Infonachmittag im Treffpunkt für Alleinerziehende in der Münzstraße 31 beschäftigt sich mit Techniken der „Gewaltfreien Kommunikation“: am 26. März von 15:30 bis 17:45 Uhr für 3€. Mehr dazu unter: www.skf-wuppertal.de und www.treffmuenzstrasse.de.

Die “KiloWatt”-Playlist:
 


Chan Chan – Buena Vista Social Club
Mil Pasos – Soha
Somebody that I used to know – Gotye
I Need a Dollar – Aloe Blacc
Formidable – Stromae
Alles Leuchtet – Joy Denalane
Sitting, Waiting, Wishing – Jack Johnson
Wild World – Cat Stevens
Send a Prayer – Gentleman

Es moderiert Jana Turek.


KILOWATT bei Facebook

Kilowatt hat jetzt eine Facebook-Seite. Schauen Sie doch mal rein. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt.

Klicken Sie  das Logo an:




.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden