Advertisement
Startseite
Montag, 15 Oktober 2018
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 09. Oktober 2018, 20:04 Uhr

Und das sind die Themen der Sendung:

„Der Weiberaufstand“ - Frauen in der Katholischen Kirche

Dr. Christiane Florin ist Journalistin, Wissenschaftlerin, Feministin und Katholikin. Jetzt hat sie ein Buch geschrieben mit dem Titel "Der Weiberaufstand - Warum Frauen in der Katholischen Kirche mehr Macht brauchen" und darin fordert sie, dass das Pristeramt endlich auch von Frauen getragen werden darf. Elena Daj hat mit der scharfsinnigen Autorin gesprochen und Pastoralrefent Dr. Werner Kleine nach den streitbaren theologischen Grundlagen für die bisher so rigide Haltung der Katholischen Kirche gefragt. Weitere Infos: www.weiberaufstand.com

florin - raimond spekking-wiki.jpg - 87.48 Kb der weiberaufstand.jpg - 40.88 Kb

Mag es deutlich: Christiane Florin - hier bei "Maischberger". Fotos: Raimond Spekking/wiki/Verlag

Die Flucht – Familien im Ballon

Bisher ist Michael "Bully" Herbig als Komiker bekannt und seine bisherigen Filme waren konsequenterweise allesamt Komödien. Nun hat er sich mit "Ballon" an ein ganz anderes Genre gewagt: In dem Historiendrama geht es um zwei Familien in der DDR, die mit einem Heißluftballon in den Westen fliehen wollen. Ob diese filmische Umsetzung gelungen ist, verrät Raphael Lepenies im Kino-Check. Der Film läuft aktuell im Wuppertaler Cinemaxx und im Cinema: https://www.cinemaxx.de/kinoprogramm/wuppertal und https://www.cinemawuppertal.de/

ballon - poster.jpg - 12.11 Kb ballon - szene.jpg - 131.36 Kb

Die DDR im Sommer 1979: Der Wunsch nach Freiheit ist stärker, als die Angst. Fotos: Verleih


Der Stress – Menschen am Limit
 

Das Katholische Bildungswerk will mit seinem neuen Programm auf die Bedürfnisse aller Menschen eingehen. In der westlichen Gesellschaft leiden viele Menschen unter Burnout und Überlastung. Deshalb ist es gut, wenn man lernt, Stress besser zu bewältigen.Sibyl Quinke hat sich über den aktuellen Workshop zur Stressreduktion im Katholischen Bidungswerk informiert. Der Kurs beginnt am 10. Oktober in der Kindertagesstätte von St. Suitbertus an der Weststraße 112 und findet an vier Nachmittagen statt. Anmeldungen sind über www.bildungswerk-wuppertal.de möglich.

kbw-programm 2-18.jpg - 9.75 Kb besinnung.jpg - 389.37 Kb

Stressreduktion - ein großes Thema! Geht im Alltag - und auch hier: Insel Rügen. Foto: André Müller 

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen: 

Barmer Widerstand: Am 11. Oktober lädt die Kolpingsfamilie Sonnborn zum Besuch der Ausstellung „Die Barmer Theologische Erklärung“ in die Gemarker Kirche, Zwinglistraße 5, ein. Danach gibt es ein gemütliches Beisammensein. // Die Bahnhofsmission braucht Spenden: Zum Beispiel Kaffee, haltbare Milch, Gebäck, halbaren Brotbelag. Die Spenden können zwischen 8:30 Uhr und 18 Uhr in der Bahnhofsmission an Gleis 1 am Wuppertaler Hauptbahnhof abgegeben werden. // Orgelmusik zur Marktzeit in St. Joseph in Ronsdorf: Am 13. Oktober spielen Gudrun Mildner, Stephanie Vaupel, Dörte Tummeltshammer (Flöte) und Markus Brandt (Orgel) Werke von Mozart, Young und Dvorak. // Klangreise „Secret Interface“ mit Salome Amend und Michael Hablitzel: Ihre elektronischen Sounds und Improvisationen sind am 13. Oktober, ab 20 Uhr, im Internationalen Begegnungszentrum der Caritas an der Hünefeldstr. 54 zu erleben. Tickets kann man sich für 2€ über www.wuppertal-live.de sichern.

Die „KiloWatt“-Playlist: 

Ariana Grande - God is a Woman -
Tracy Chapman - Talkin' Bout a Revolution
Miss Platnum - Give me the Food
The Fifth Dimension - Up, Up and Away
Camila Cabella - Havana
Manu Chao - Me gustas Tu
Mariama - Moments like these
George Harrison - My sweet Lord
Ben E. King - Stand by me
Stromae - Formidable

Es moderiert Jana Turek.


Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 02. Oktober 2018, 20:04 Uhr

Und das sind die Themen der Sendung:

Analyse - Die 68er und die Folgen 

Der Politologe Dr. Wolfgang Kraushaar gilt als DER Chronist der 68er-Bewegung sowie der Roten Armee Fraktion (RAF). Vor kurzem ist er auf Einladung des Katholischen Bildungswerkes in Wuppertal gewesen. Anlass dazu war ein Vortrag über sein kürzlich erschienenes Buch „Die blinden Flecken der 68er-Bewegung“. Dirk Domin hat ihn ins „KiloWatt“-Studio gebeten und ihn nach den blinden Flecken, nach seinen persönlichen Bezügen sowie nach den Verbindungen von 68ern und RAF befragt.

kraushaar iii.jpg - 482.25 Kb

Mit seinem neuen Buch zu Gast in Wuppertal: Dr. Wolfgang Kraushaar. Foto: Dirk Domin

Bestandsaufnahme – Ein Klassentreffen und die Fragen des Lebens 

Der neue Film von und mit Til Schweiger heißt „Klassentreffen 1.0“ und handelt – eben von einem Klassentreffen. „Die unglaubliche Reise der Silberrücken“ ist der Untertitel des Films über die drei alten Freunde und Endvierziger Andreas, Nils und Thomas. Irgendwie passt der Termin hinten und vorne nicht und so kommen alle drei mit Problemen beladen auf das Klassentreffen und wachsen trotz großer und kleiner Katastrophen immer weiter zusammen. Kino-Experte Raphael Lepenies hat den Film schon gesehen und verrät, ob die Silberrücken sehenswert sind. Aktuell ist „Klassentreffen 1.0“ täglich im Cinemaxx an der Kluse zu sehen. Weitere Infos: www.cinemaxx.de.

1.0 klassentreffen - poster.jpg - 16.25 Kb 1.0 klassentreffen - szene.jpg - 214.53 Kb

Aus dem Alltag und der Midlife-Crisis zum Klassentreffen. Au weia! Fotos: Verleih

JVA goes ESC? - Ein Konzert und die Idee 

Die Kölner Band „Könige & Priester“ kommt regelmäßig in die JVA Remscheid, um dort mit Gefangenen Musik zu machen. In Kooperation mit der Katholischen Seelsorge ist daraus eine Bewerbung für den Eurovision Song Contest (ESC) 2019 in Tel Aviv entstanden. Das sind die Stichworte. Johanna Risse erzählt die ganze unglaubliche Geschichte.

jva remscheid.jpg - 148.40 Kb esc 2019.jpg - 49.30 Kb

Von Remscheid nach Tel Aviv? Das ist doch mal eine Verbindung! Fotos: wiki/JVA/Eurovision

Außerdem Neuigkeiten und Termine aus den Wuppertaler Pfarrgemeinden – zum Nachlesen: 

Am Tag der deutschen Einheit, 03. Oktober, findet in St. Antonius ein Kindersachenflohmarkt statt. Ab 10 Uhr, im Pfarrzentrum. Neben diversen Kindersachen gibt es außerdem Kuchen, frische Waffeln und Getränke. // Ebenfalls am 03. Oktober und ebenfalls in St. Antonius: Der Türöffnertag mit den Sachgeschichten live. Ab 15 Uhr im Lotsenpunkt, mit einer kindgerechten Kirchenführung, Kinderschminken. Und Kinder können erfahren, wie man Menschen in Not helfen kann. // Auf dem Laurentiusplatz werden am Donnerstag, 04. Oktober, wieder Tiere gesegnet. Anlass ist der Gedenktag des Heiligen Franz von Assisi, der zu Vögeln predigte und Wölfe zähmte. Ab 17 Uhr empfängt Pastoralreferent Dr. Werner Kleine alle Tierbesitzer mit ihren Tieren. Unterstützt wird er bei der Segensfeier durch den Bläsercorps DTK. // Die Kirche Hl. Ewalde in Cronenberg wird am Wochenende festlich geschmückt. Dazu sind Eltern und Kinder eingeladen: am Samstag ab 17 Uhr. Materialspenden wie Herbstblumen oder saisonales Gemüse sind gern gesehen. Am Sonntag findet in der Kirche dann das Erntedankfest und das Patrozinium statt. // Am kommenden Dienstag, 09. Oktober, wird im Katholischen Stadthaus ein runder Tisch aufgebaut: Der Runde Tisch der Religionen. Das Thema: Was Scharia und katholische Soziallehre gemeinsam haben. Ab 19 Uhr 30 spricht der katholische Theologe Lukas Wiesenhütter. Der Eintritt ist frei.  

Die „KiloWatt“-Playlist: 


Eric Clapton & Mark Knopfler – Layla (live)
Sting – Englishman in New York
Sophie B. Hawkins – Now I lay down to sleep
Wargirl – Little girl
Johnny Cash – Personal Jesus
Deep Blue Something – Breakfast at Tiffanys
Könige & Priester – We are one
Adam Green – Novotel
David Gray – Babylon (live)

Es moderiert Dirk Domin.


KILOWATT bei Facebook

Kilowatt hat jetzt eine Facebook-Seite. Schauen Sie doch mal rein. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt.

Klicken Sie  das Logo an:




.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden