Advertisement
Startseite
Mittwoch, 04 August 2021
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 27. Juli 2021, 20:04 Uhr

Und das sind die Themen der Sendung:

Wichtige Stütze – Die Wuppertaler Tafel

Auch in Wuppertal sind viele Menschen auf die Versorgung durch die Tafel angewiesen. Als eine von 950 Tafeln bundesweit kümmert sich die Wuppertaler Tafel darum, Menschen in Not mit überschüssigen, qualitativ guten Lebensmitteln zu versorgen. An 365 Tagen im Jahr hat die Kantine der Tafel geöffnet, auch das Sozialmobil ist täglich in den Stadtteilen unterwegs und verteilt rund 8.500 Portionen pro Monat. 1.714 Frühstücke, 4.888 Mittagessen und 1.752 Abendessen werden im Schnitt pro Monat in der Kantine ausgegeben. Allein 160 Ehrenamtler arbeiten im Schnitt zu unterschiedlichen Zeiten bei der Tafel. „Das alles muss organisiert und geleistet werden“, so Sozialdezernent Stefan Kühn. „Die Tafel hat zudem auch Verantwortung für ihre 40 Mitarbeiter und rund 16 Kräfte des zweiten Arbeitsmarktes. Für diese vielfältigen Aufgaben braucht die Tafel unsere Hilfe.“ Seit dem 22. April ist der neu gewählte Vorstand der Wuppertaler Tafel im Amt. Gemeinsam bitten deshalb Oberbürgermeister Uwe Schneidewind, Sozialdezernent Stefan Kühn und die Bürgermeisterin Dagmar Liste-Frinker und die Bürgermeister Rainer Spiecker und Heiner Fragemann darum, der Tafel weiterhin das Vertrauen zu schenken und die Arbeit zu unterstützen. Der OB hat inzwischen die Schirmherrschaft für die Tafel übernommen. Weitere Infos gibt es auf www.wuppertaler-tafel.de.

wuppertaler tafel.jpg - 59.29 Kb

Eine feste Größe im Tal - die Tafel. Foto: WT

Wunderbare Klänge – Der 5. Wuppertaler Orgelsommer

Am 01. August startet der Wuppertaler Orgelsommer mit fünf Konzerten in den katholischen Hauptkirchen St. Antonius in Barmen und St. Laurentius in Elberfeld. Den Auftakt um 16.30 Uhr macht der künstlerische Leiter der Wuppertaler Orgeltage, Wolfgang Kläsener, selbst. Ihm folgen dann in den nächsten Wochen Sopranistin Ralitsa Ralinova und Hans Küblbeck an der Orgel in der Gemeinde St. Laurentius. Ab dann wird es internationaler, denn Olivier Latry, Titularorganist an Notre Dame in Paris, besucht Wuppertal mit Werken von Bach, Liszt und eigenen Improvisationen. Am 22. August wird Bine Katrine Bryndorf aus Dänemark Werke von Bach und Radulescu geben. Das Abschlusskonzert am 29. August wird von Thomas Ospital, Titularorganist an Saint-Eustache in Paris, mit Werken von Dupré, Bach und eigenen Improvisationen bespielt. Bernd Hamer stellt den Orgelsommer vor. Weitere Infos: www.kirchenmusik-wuppertal-remscheid.de.

wolfgang klaesener 1.jpg - 426.68 Kb

Mit Leidenschaft an den Tasten: Wolfgang Kläsener. Foto: Bernd Hamer   

Weite Pfade – „Der Himmel über dem Camino“

Der Camino ist kein Abendspaziergang - doch spätestens seit Hape Kerkelings Buch „Ich bin dann mal weg“ ist die 800 Kilometer lange Pilgerreise auch in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Im Film „Der Himmel über dem Camino – Der Jakobsweg ist Leben“ von den neuseeländischen Filmemachern Noel Smyth und Fergus Grady begleiten die Zuschauer eine Gruppe von sechs Pilgern und Pilgerinnen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und Schicksalsschlägen auf ihrer Reise. Als „berührend und aufwühlend aber auch nicht ohne Witz“ beschreibt Nadine Sadler den Film. Denn - es ist eine Geschichte über Menschen wie du und ich, die Außergewöhnliches vollbringen. Der Jakobsweg bringt die Reisenden immer wieder an ihre körperlichen und seelischen Grenzen. Doch immer wieder raffen sie sich auf und stärken sich gegenseitig. Ab Donnerstag, 29. Juli, in den Kinos. Wärmste Empfehlung!

der himmel ueber dem camino - plakat.jpg - 535.32 Kb

Der Film zur rechten Zeit - zum Heiligen Jakobusjahr 2021. Foto: Verleih

Wegweisendes Urteil – Der Mindestlohn für 24-Stunden-Pflege

Der Caritasverband Wuppertal/Solingen und die Diakonie Wuppertal begrüßen in einer gemeinsamen Stellungnahme das Urteil des Bundesarbeitsgerichts. Nicht aus Deutschland stammende Pflegekräfte, die in Deutschland als 24-Stunden-Pflegekräfte  für private Pflegebedürftiger eingesetzt sind, müsse nach deutschem Recht der Mindestlohn zustehen. Die Vorstände der Caritas, Dr. Christoph Humburg und Dr. Wolfgang Kues, und der Diakonie, Dr. Martin Hamburger,  beschreiben, dass es in der Bundesrepublik jene Kräfte von profitablen Agenturen ausgebeutet wurden. Ich Kern bedeute das eine Vermittlung an deutsche Familien, eine Bezahlung für acht Stunden, aber unter dem Strich eine 24-Stunden-Betreuung. Hoffnung setzen die Vertreter der kirchlichen Wohlfahrtsverbände in eine Pflegereform des Bundes. Darin enthalten sei eine Bindung an Tarifverträge oder an das Arbeitsvertragswerk der Kirchen. In Wuppertal leben ca. 15.000 pflegebedürftige Menschen, wobei ein Großteil zuhause gepflegt wird. Die Vertreter der beiden kirchlichen Wohlfahrtsverbände fordern deshalb: „Es ist dringend notwendig, dass die ambulante Pflege besser finanziert wird. Die Förderung legaler Beschäftigungsverhältnisse in der Pflege muss es den betroffenen Familien möglich machen, gute Pflege für ihre Angehörigen zu bezahlbaren und zugleich fairen Bedingungen zu organisieren. Weitere Infos: https://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/caritas-und-diakonie-lob-fuer-mindestlohnurteil-in-24-stunden-pflege_aid-60688019.

dr. martin hamburger und dr. christoph humburg.jpg - 41.04 Kb

Diakoniechef Dr. Martin Homburger (l.) u. Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg. Foto: CV

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen:

„Haltepunkt“ an der Trasse: Jeden Sonntag um 15.03 Uhr laden die Wuppertaler Kirchen und Gemeinden zu einer Viertelstunde für Besinnung und Begegnung an der Wichernkapelle an der Nordbahntrasse ein. Der so genannte Haltepunkt ist ein ökumenisches Projekt, an dem seit diesem Jahr auch die Gemeinde St. Antonius in Barmen teilnimmt. Die nächste Gelegenheit zur Teilnahme ist am Sonntag, 01. August. // „Eine Orgel wie ein Juwel“: Zum Jahr der Orgel portraitiert die Westdeutsche Zeitung regelmäßig „Königinnen" aus Wuppertal: Unter anderen ist auch die Teschemacher-Orgel, die seit 1983 in der St. Laurentius-Basilika steht, mit ihrer wechselvollen Geschichte vorgestellt worden. Die musikalische Klangwelt der Teschemacher-Orgel stellt Laurentius-Kantor Hans Küblbeck mit der Choralpartita „Was Gott tut, das ist wohlgetan“ des Barockmeisters Johann Pachelbel vor. Das Video dazu ist auf dem YouTube-Channel „Katholisch in Elberfeld“ zu finden: https://www.wz.de/nrw/wuppertal/kultur/orgel-der-kirche-st-laurentius-ist-254-jahre-alt_aid-60565875. // Hotline gegen Menschenhandel: Das Projekt EVA des Caritasverbandes bietet ab sofort in Wuppertal und darüber hinaus eine Hotline gegen Menschenhandel an. Die BeraterInnen sind von Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 16 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Ziel ist es, Betroffene, Angehörige, Bekannte und Fachkräfte Beratung zu vermitteln und Unterstützungsangebote zu vermitteln. Das Projekt „Eva Plus“ richtet sich an Frauen und Männer, die von Menschenhandel und jeglichen Formen von Gewalt betroffen sind, Frauen und Männer, die sich in einer schwierigen gesundheitlichen Lebenssituation befinden, und Frauen und Männer, die genderspezifische Problematiken haben. Die Hotline ist erreichbar unter 0800 00 100 06: https://www.caritas-wsg.de/aktuelles/Hotline-Menschenhandel/. // Mit Pfeifen und Tasten: Normalerweise würden an jedem zweiten Mittwoch im Monat die Pfeifen der Walcker-Orgel in der Kirche St. Suitbertus erklingen. Denn traditioneller Weise finden regelmäßig die bekannten Feierabendkonzerte statt. Die Gemeinde will seit der Pandemie einen kleinen Orgelgruß senden. “Mit Pfeifen und Tasten – Das Pendant zu den Feierabendkonzerten” soll er heißen. Zu finden auf dem YouTube-Channel „Katholisch in Elberfeld“. Die Feierabendkonzerte haben auch einen anderen Hintergrund. Denn die alte Walcker-Orgel, die 1978 mit minderwertigem Material gebaut und kaum gewartet wurde, kann inzwischen nicht wirtschaftlich rentabel saniert und restauriert werden. Auf kurz oder lang muss die Orgel durch eine neue gebrauchte ersetzt werden. Dafür werden Spenden gebraucht. Informationen gibt es in der Videobeschreibung: https://www.youtube.com/watch?v=-3hocsD7xZw.

Die „KiloWatt“-Playlist:


Olivia Rodrigo - Good 4u

Vize feat. Tom Gregory - Never let me down
Ed Sheeran – Afterglow
Dua Lipa – Levitating
Sam Smith – Diamonds
The Weeknd - Save your tears
Imagine Dragons - Follow you
Leony - Faded love
Ofenbach & Quarterhead feat. Norma Jean Martine - Head shoulders knees and toes
Purple Disco machine feat. Moss Kena & The Knocks – Fireworks
Ava Max - My head & my heart
Tash Sultana - Pretty lady
Tom Odell - Another love

Es moderiert Sebastian Schulz.

 

KILOWATT bei Facebook

Kilowatt hat jetzt eine Facebook-Seite. Schauen Sie doch mal rein. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt.

Klicken Sie  das Logo an:




.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden