Advertisement
Startseite
Freitag, 24 November 2017
 
 
KiloWatt-TalKultur am zweiten Freitag im Monat PDF Drucken E-Mail

"KiloWatt"-TalKultur am Freitag, 10. November 2017, 20:04 Uhr


Und das sind die Themen der Sendung:
 

Unglaublich! - „Türke – aber trotzdem intelligent!“

Eine Buchvorstellung im Internationalen Begegnungszentrum der Caritas an der Hünefeldstraße 54a: Hajo Jahn, Vorsitzender der ELS-Gesellschaft, moderiert die Lesung des deutsch-türkischen Autors Selcuk Cara. Seine fulminante Biographie mit dem Titel „Türke - aber trotzdem intelligent“ hält dem „Bio-Deutschen Leser“ den Spiegel des „Deutschländers“ vor. Sein Buch, ein SPIEGEL-Bestseller, wurde Teil der Bibliothek des UNESCO-Weltdokumenten-Erbe. Der Termin: Donnerstag, 16. November, um 19 Uhr. 

Unterhaltsame Ergänzung – Die Vortragsreihen zur Manet-Ausstellung

Zur großen Manet-Ausstellung im Von der Heydt-Museum gibt es zahlreiche Begleitveranstaltungen. Dabei orientieren sich die einzelnen Vorträge eng an den Themen der Ausstellung und greifen verschiedene Aspekte aus dem Werk des Malers auf. Zum Beispiel war Manet vor allem ein politischer Künstler, der regen Anteil an den Vorkommnissen seiner Zeit nahm: Dazu zählen die Toten der Kriege seiner Zeit und die Beziehungen zu den Schriftstellern der Epoche, um nur zwei Aspekte zu nennen. Sebastian Schulz mit einem Überblick.

visitenkarte manets von etienne carjat.jpg - 319.36 Kb das dampfschiff - manet 1868.jpg - 310.89 Kb

Die Visitenkarte von Edouard Manet und ein Werk aus dem Jahre 1868 - "Das Dampfschiff". Fotos: vdh 

Der „KiloWatt“-Tipp: Am kommenden Mittwoch, dem 15. November gibt es im Museum eine allgemeine Einführung von Museumsdirektor Dr. Gerhard Finckh persönlich. Der Eintritt ist frei! Weitere Infos: http://vdh.netgate1.net/Edouard_Manet.html.

finckh praesentiert manet.jpg - 221.25 Kb

Museumsdirektor Dr. Gerhard Finckh in seinem Element! Foto: Brigitta Hildebrand

Premiere im Schauspiel – „Die Zofen“ 

Am Schauspiel Wuppertal geht die bereits 3. Premiere der neuen Spielzeit an den Start: „Die Zofen“. Ein Stück des französischen Autors Jean Genet aus dem Jahre 1947. In Szene gesetzt bei uns im Theater am Engelsgarten von Jakob Fedler. Das Ganze als spannender Krimi und großes Theater über verdrehte Machtverhätnisse, wenn die Zofen die Herrin und Dienerin spielen. Die Premiere ist am Samstag, dem 11. November, um 19.30 Uhr. Die zweite Vorstellung ist am Sonntag um 18 Uhr. Karten über die Kulturkarte: Tel. 563 7666 oder an der Abendkasse.

Mobile Phones on! - „Share You Opera“ 

Während am Theater am Engelsgarten Zofen-Zoff regiert, gibt das Opernhaus die Losung aus: „Share your opera“! - Mit der Smartphone -App OperaGuru wird Rigoletto zum interaktiven Ereignis für bekennende und leidenschaftliche Handy-User. Die nächsten Termine sind Samstag, 02. und Sonntag, 03. Dezember 2017. Karten bei der Kulturkarte 563 7666 oder Abendkasse.


„Auf ein Wort“ - mit Brigitta Hildebrand und... „Die Trockenblumen“
 

Brigitta Hildebrand spricht mit den Schauspielerinnen Lilay Huser (Ayse Horozuglu) und Marcia Golgowsky (Hilde Ronsberger) über das neue Programm „Fensterkissen zum Hof“. Aus der Freundschaft der Trockenblumen ist inzwischen eine Familie geworden, weil Hildes Sohn und Ayses Tochter geheiratet haben. Damit nicht genug: Es passieren seltsame Dinge in Ayses Haus. Und das wird von den beiden Trockenblumen natürlich beobachtet – nicht, ohne die stets herrlich bissigen interkulturellen Schlagabtausche - von Partnerschaften über Verbrechensbekämpfung bis hin zur Todesstrafe! Die Premiere im Haus der Jugend in Barmen ist am Mittwoch und Donnerstag, 15./16.11 2017, um 20:00 Uhr. Karten bei Wupeprtal-live zu 18/15 € und an der Abendkasse.

trockenblumen lilay huser und marcia golgowsky.jpg - 580.59 Kb fensterkissen zum hof.png - 555.69 Kb

"Die Trockenblumen" Lilay Huser (li.) u. Marcia Golgowsky mit ihrem aktuellen Programm. Foto: E. Urssu

Der „KiloWatt“-TalKultur-Kalender von und mit Rita Naß – zum Nachlesen: 

„Alligatoah“: Ein deutscher Rapper, der in seinen Texten Kritik am Verhalten von Menschen und der Gesellschaft übt. Nicht ganz einzuordnen ist seine Musik aber sie geht als Hipp Hop durch. „Alligatoah“ und seine Mitmusiker, von denen bis heute keiner bekannt ist, treten am 11. November, um 20:00 Uhr, in der Wuppertaler Stadthalle auf. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. // Der Mann mit der sardienischen Stiermaske LAMBERT tritt am Donnerstag, dem 16. November, um 20 Uhr in der Börse auf. Lambert - wie er sich nennt - ist Jazzpianist und mit seinem neuen Album „Sweet Apocalypse“ auf Tour. In 12 Kompositionen transformiert er verschiedene Ängste in Töne. Alle Infos auch unter www.dieboerse-wtal.de // Musical-Popsongs-Schlager und auch geistliche Lieder: Das alles wird Angelika Milster am Samstag, dem 18.November, in der Friedhofskirche an der Hochstraße 15 in Wuppertal-Elberfeld präsentieren. Ihre Solotour hat den Titel „Hoffnung“. Beginn ist 20 Uhr, Einlass ist 19 Uhr. Karten kosten 34,90 €. Infos und Tickets hier: https://www.wuppertal-live.de/?213708

Die „KiloWatt“-TalKultur-Playlist: 


Laterne, Laterne – Traditional
Wenn et Trömmelche geht - De Räuber
Meine Stadt – Talgold
Hello – Adele
After the after life – Cocorosie
Jubel – Klingande
Unter den Wolken - Tote Hosen
Perfect – Ed Sheeran
Infinity – Guru Josh Project
Mbira – Christoph Pepe Auer
Sign of the times - Harry Styles
Attention – Charlie Puh
Feels – Calvin Harris
Castle of glass – Linkin park
Ready to go – Hurts
Perfect – Ed Sheeran
Miracles – Coldplay

Es moderiert Brigitta Hildebrand.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden