Advertisement
Startseite
Montag, 19 November 2018
 
 
KiloWatt-TalKultur am zweiten Freitag im Monat PDF Drucken E-Mail

"KiloWatt"-TalKultur am Freitag, 09. November 2018, 20:04 Uhr


Und das sind die Themen der Sendung:

Märchenhaft – „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ 

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, nach dem gleichnamigen deutsch-tschechischen Film aus dem Jahr 1973, wird in den nächsten Wochen im Theater am Engelsgarten und im Opernhaus sicher groß und klein begeistern. Regisseur Henner Kallmeyer hat das Märchen vom armen Mädchen, dass davon träumt, einmal Prinzessin zu sein und auf dem Ball im Königsschloß zu tanzen, mit einigen märchenhaften Ideen in Szene gesetzt. Die Bühne gestaltet Franziska Gebhardt, die Kostüme verantwortet Silke Rekort. Die berühmte Filmmusik von Karel Svoboda wurde vom Sinfonieorchester Wuppertal eingespielt und wird an ausgewählten Terminen im Januar unter dem Dirigat von Johannes Pell live aufgeführt. Premiere ist am 17.11.2018 im Theater am Engelsgarten um16 Uhr. Karten gibt es in der Kulturkarte: 0202-563 7666. Ab dem 12. Dezember sind die Aufführungen dann im Opernhaus. Das Angebot richtet sich auch an Schulen.

drei haselnuesse fuer aschenbroedel - fb.jpg - 41.97 Kb

"Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter – aber ein Jäger ist es nicht!" Foto: Verleih

Traumhaft – „Bilder, die glücklich machen“ in der Uni-Kneipe 

Quartalsmäßig wechseln die Ausstellungen in der Uni-Kneipe, die definitiv nicht nur für ihren schönen Talblick berühmt ist. Seit Jahren bieten die Betreiber der Kneipe Künstlern aus dem Tal für ihre Kunst eine Bühne. Organisator der Reihe ist der Leiter des Hochschulsozialwerks Fritz Berger, der die Ausstellungen auch betreut und er legt Wert darauf, daß die Kunst auch stets einen aktuellen politischen Bezug vermittelt. Die farbenprächtigen Werke von Martina Kaufmann beleben in diesem Quartal die letzten Wochen des Jahres, die so wieder froh und hell werden. Eine schöne Tradition, die Uni-Kneipe auch als Plattform für Kunst und Kunstschaffende zu nutzen. Ein Angebot, daß seit 30 Jahren gerne angenommen wird. Sebastian Schulz berichtet. Infos: Öffnungszeiten 11-23 Uhr, Uni-Gebäude ME auf der Ebene 04. 

martina kaufmann - vernissage uni.jpg - 169.17 Kb glueckliche bilder.jpg - 234.27 Kb

Farbenrausch - Martina Kaufmanns Bilder in der Uni-Kneipe am Grifflenberg. Fotos: HSW/S. Schulz

Die „KiloWatt“-TalKultur-Gesprächsreihe „...auf ein Wort“ - mit Lukas Hegemann

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Lukas Hegemann die Geschäftsführung der BÖRSE an der Wolkenburg übernommen. Sie ist eines der ältesten soziokulturellen Zentren in NRW und hat in den vergangenen 3 Jahren nach schnellem Führungswechsel zuletzt einen etwas matten Eindruck hinterlassen. Lukas Hegemann spricht darüber, wie er schon als Jugendlicher zur Soziokultur gestoßen ist. Später wurde daraus seine Arbeit im Düsseldorfer ZAKK. Dass der studierte Philosoph ein buntes Leben geführt hat, mit etappenweisen Selbstneuerfindungen, ist ebenso eine Thema des Gesprächs, wie seine Freude darüber, dass die BÖRSE nun mit einem täglichen Programm wieder in der Stadt wahrgenommen wird. Damit hat er eine positive Bilanz unter sein erstes BÖRSE-Jahr gezogen, denn feste Veranstaltungsreihen wie „LebeLiebeDeineStadt“, politische Vorträge, Lesungen, Tanz- und Theaterworkshops sind die Kommunikationsangebote, die letztlich „Kultur für alle“ transportieren. Weitere Infos: www.dieboerse-wtal.de.

lukas hegemann ii.jpg - 389.20 Kb

Ein Geisteswissenschaftler im BÖRSE-Chef-Sessel: Lukas Hegemann (54). Foto: Brigitta Hildebrand

Die „KiloWatt“-TalKultur-Veranstaltungstipps von und mit Rita Naß – zum Nachlesen: 

Im Rahmen von „Umsonst und Drinnen“ spielt am Samstag, 10. November, der Kroatisch-Amerikanische Pianist- Frane Rusinovic Werke von Ravel, Beethoven, Bach und Chopin. Frane Rusinovic hat bereits mit 9 Jahren das Klavierspielen begonnen. Seine musikalische Laufbahn führte ihn unter anderem auch an die Carnegier Hall in New York. Beginn des Konzerts im Kolkmannhaus der Bergischen Musikschule ist 19 Uhr. Weitere Infos: www.bergischemusikschule.de. // Die Lesungsreihe „Literarische Teezeit“ findet bereits das dritte Mal im Skulpturenpark Waldfrieden statt. Es folgen gleich zwei Termine. Am 16. November, um 16 Uhr 30, liest Bernt Hahn: „Föhn über der Provinzstadt“ des kroatischen Literaten Miroslav Krleza aus dem Jahr 1923. Es ist eine Geschichte über einen Mathematikprofessor an einem Realgymnasium. Weiter geht es dann am Freitag, dem 23. November mit der englischen Kriminalautorin Dorothy L. Sayers. Die Schauspielerin Julia Wolff liest aus dem Kriminalstück „Die rachsüchtige Geschichte von den vernehmlichen Schritten“ aus dem Jahr 1928. Ort ist das Café PODEST im Skulpturenparks Waldfrieden. Mehr Infos: www.skulpturenpark-waldfrieden.de. // Am Freitag, 23. November, steht um 20 Uhr die Wuppertaler Singer-Songwriterin Franzi Rockzz auf der Bühne der Färberei. Ihre Musik ist rockig und gefühlvoll zugleich - eben nicht in eine Schublade zu stecken. Mehr Infos: www.franzi-rockzz.de. // Am Samstag, dem 24. November, steht im „Der CLUB“ in Heiligenhaus Depression auf dem Plan des Poetry-Slammers Tobi Katze. Er, wie auch viele andere Menschen haben sie. Nur, dass er ein sehr humorvolles Buch mit dem Titel: „Morgen ist leider auch noch ein Tag – irgendwie hatte ich mehr von meiner Depression erwartet“ geschrieben hat. Das Buch war viele Wochen lang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Und eben daraus ist das gleichnamige Bühnenprogramm entstanden. Beginn ist 20 Uhr, Karten kosten 19€. Weitere Infos: www.derclubheiligenhaus.de.

Die „KiloWatt“-TalKultur-Playlist:


Rudimental feat. Arthur James - Sun comes up
Jason Mraz - Have it all
Sophie Zelmani - The happy woman cries
Eurythmics - Sweet Dreams
Nihils - Breathing
Kayah & Goran Bregovi - Ta-Bakiera
Fury in the Slaughterhouse - Time to wonder
Kate Perry - Firework
Otis Redding - Dock of the bay

Es moderiert Brigitta Hildebrand.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden