Advertisement
Startseite
Montag, 19 November 2018
 
 
Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 13. November 2018, 20:04 Uhr

Und das sind die Themen der Sendung:

Menschlich - 90 Jahre Caritas-Suchthilfe

Alkoholsucht war schon in den „wilden 20ern“ ein ernstes Problem in allen gesellschaftlichen Schichten. Die Wuppertaler Caritas hat für die Betroffenen daher schon 1928 eine sogenannte „Trinkerfürsorgestelle“ eingerichtet. Es war der Beginn einer umfassenden Hilfs- und Beratungsdienstleistung des Verbandes, berichtet André Müller. Am Freitag, dem 16. November wird das jahrzehntelange Wirken im Katholischen Stadthaus an der Laurentiusstraße 7 gefeiert: Ab 11 Uhr gibt es Musik und einen Vortrag zum Thema „Alkohol während der Schwangerschaft“. Der Eintritt ist frei.

trinkerfuersorgestelle.jpg - 158.85 Kb

Die ehemalige Trinkerfürsorgestelle an der Königstraße 27, der heutigen Friedrich-Ebert-Straße. Foto: CV

Episch - „Bohemian Rhapsody“

Am 24. November 1991 verstarb der Queen-Leadsänger Freddy Mercury mit nur 45 Jahren. Ein Film zeigt nun bewegte Momente aus seinem Leben und die Geschichte seiner weltberühmten Band. Ob der Film das Publikum zu „rocken“ vermag, verrät Kinoexperte Raphael Lepenies. Der Film läuft aktuell im Wuppertaler Cinemaxx: https://www.cinemaxx.de/kinoprogramm/wuppertal.

bohemian rhapsody - plakat.jpg - 22.10 Kb bohemian rhapsody - szene.jpg - 79.99 Kb

Rami Malek als Freddie Mercury: Don´t Stop Him Now...! Fotos: Verleih

Ökumenisch - Haltepunkt Wichernkapelle

Es gibt eine spirituelle Oase auf der Nordbahntrasse: Das ist der Haltepunkt Wichernkapelle. Zahlreiche kirchliche Einrichtungen unterhalten die einladende Kapelle. Jeden Sonntag gibt es hier um 15 Uhr eine kurze Andacht, ein kurzes Innehalten. Alle, die auf der Trasse unterwegs sind, sind dazu herzlich eingeladen. Reporterin Lina Keusen war vor Ort. Weitere Informationen gibt es unter www.wuppertalbewegung.de.

haltepunkt wichernkapelle trasse.jpg - 389.23 Kb

Einladend - die Wichernkapelle. Foto: Lina Keusen

Unausweichlich - Den Tod kennen lernen

Die Wuppertalerin Heike Fink hat sich intensiv mit dem Tod beschäftigt und 12 Interviews zum Thema geführt. Ihre Eindrücke hat sie in dem Buch „Mein Jahr mit dem Tod – wie ich den großen Unbekannten besser kennenlernte“ beschrieben. Auch Bernd Hamer hat mit der Autorin über den großen Unbekannten gesprochen und darüber, was die Autorin zu diesem Buch bewegt hat. Das Buch ist im Gütersloher Verlagshaus erschienen und kostet 20 €. Der „KiloWatt“-Tipp: Heike Fink liest aus dem o.g. Buch am Donnerstag, dem 22. November, um 19 Uhr, im „Glücksbuchladen“ an der Friedrichstraße 52 in 42105 Wuppertal. Tickets kosten 6€ und die gibt es hier: www.wuppertal-live.de.

gluecksbuchladen wuppertal.jpg - 72.72 Kb mein jahr mit dem tod - buch.jpg - 57.66 Kb

Im Glücksbuchladen wird Heike Fink aus ihrem Buch lesen. Fotos: Brigitta Hildebrand/Verlag

Die aktuellen „KiloWatt“-Pfarrnachrichten – zum Nachlesen:

Mystagogische Friedhofsführung mit Dr. Werner Kleine auf dem Katholischen Friedhof Hochstraße am 14. November. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Eingang des Friedhofs an der Friedhofskapelle. //
Feierabendkonzert in St. Suitbertus am 14. November, um 19:30 Uhr, unter dem Motto „Bach hoch 3“ mit Kantor Simon Schuttemeier. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. // „Spotlight“: Der Film über sexuellen Missbrauch in der Katholischen Kirche wird am 14. November um 18:30 Uhr im Rex-Filmtheater gezeigt und im Anschluss gibt es eine offene Diskussion darüber, was die Kirche dagegen tun muss. Karten gibt es bei der Pfarrgemeinde St. Laurentius. // Die Gefangenenbücherei der JVA Vohwinkel bittet um Medienspenden von Büchern, Hörbüchern, CDs und DVDs (nur Originale) zur Erweiterung ihres Angebots. Die Spenden können an der Pforte abgegeben oder per Post verschickt werden an: Gefangenenbücherei der JVA Wuppertal, Simonshöfchen 26, 42327 Wuppertal. // Krimi-Dinner in St. Joseph: Am Freitag, dem 16. November, kann man beim Krimi-Dinner in eine Rolle schlüpfen und einem Dieb auf der Spur sein. Um 19 Uhr geht’s los: Anmeldungen sind im Pfarrbüro in der Remscheiderstraße 6 oder unter möglich, es gibt auf Wunsch auch ein vegetarisches Dinner. // Gesucht: nachhaltiges Handeln und sozial-ökologische Verantwortung. Wissenschaft und Kirche, darunter Vertreter des Wuppertal Instituts und Stadtdechant Dr. Bruno Kurth, diskutieren am Dienstag, dem 20. November, um 19 Uhr, über Klimawandel und Umweltschutz. Der Eintritt ist frei, aber Spenden sind erwünscht. Ort ist die Evangelische Citykirche Elberfeld.

Die „KiloWatt“-Playlist:


Amy Winehouse - Rehab
Santana & Everlast - Put your lights on
Queen - Bohemian Rhapsody
Camila Cabello - Havana
Ariana Grande - God is a Woman
Damian Marley & Nas - Count your Blessings
Katie Melua - I cried for you
Mariama- Moments like these

Es moderiert Jana Turek.


Unsere aktuelle Sendung am Dienstag, 06. November 2018, 20:04 Uhr

Und das sind die Themen der Sendung:

Zufluchtsort – Die Wuppertaler Bahnhofsmission hilft

Die Anzahl der Sonnenstunden sinkt, das Thermometer nachts auch. Eine Einrichtung bekommt dadurch wieder mehr Besucher: die Bahnhofsmission. Auch in Wuppertal betrieben von Caritas und Diakonie, den katholischen und evangelischen Wohlfahrtsverbänden, befindet sie sich in Wuppertal am Hauptbahnhof direkt am Gleis 1. Bernd Hamer hat die Einrichtung besucht und erfahren, dass die MitarbeiterInnen sich gerade jetzt über Kaffee- und Gebäckspenden freuen! Weitere Infos: http://caritas-wsg.de.

bahnhofsmission - logo.gif - 6.63 Kb bahnhofsmission wuppertal.jpg - 98.25 Kb

Hier wird vielen Menschen geholfen: Die Wuppertaler Bahnhofsmission am Hauptbahnhof. Fotos: BM

Rotstift – Die Barmer Kunsthalle schließt

Der Rotstift der klammen Stadt Wuppertal hat ein neues Opfer gefunden: die Von der Heydt-Kunsthalle in Barmen, die in den letzten Jahren hochkarätige Ausstellungen gezeigt hat. Unter anderem von dem inzwischen berühmten, in Wuppertal geborenen Fotografen Tobias Zielony. Brigitta Hildebrand berichtet. Und aktuell dort zu sehen noch bis Februar: „Was das Foto verschweigt“ von Bogomir Ecker. Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, für 3 Euro Eintritt. Weitere Infos: http://www.von-der-heydt-kunsthalle.de/.

barmer kunsthalle 2018.jpg - 183.52 Kb

Die imposante Barmer Kunsthalle muss schließen. Foto: Stadt Wuppertal

Langlese – Das Lesefestival in Langerfeld beginnt

Nach der Lit Ronsdorf und der Wuppertaler Literaturbiennale gibt es ab dem 10. November eine weitere Literaturveranstaltung in Wuppertal, genauer gesagt im Osten: die „Langlese“ in Ronsdorf. Los geht es am 10. November abends mit einem Konzert, die Lesungen starten am 11. November, die Eintritte sind überall frei! Sibyl Quinke berichtet. Weitere Infos zum umfangreichen Programm: www.langlese.de.

langlese-plakat 2018.png - 178.97 Kb

Für jeden etwas dabei! Foto/Plakat: Bürgerverein Langerfeld e.V

Spannung – Der Autor stirbt

Skandinavische Thriller erfreuen sich in deutschen Bücherregalen und auf deutschen Leinwänden großer Beliebtheit. Ganz neu im Kino: „Intrigo – Tod eines Autors“ von Autor Håkan Nesser. Regie führte Daniel Alfredson, der schon bei vielen skandinavischen Thriller-Blockbustern Regie führte. Kino-Experte Raphael Lepenies hat den Film schon gesehen. Aktuell läuft dieser täglich im Cinema in Oberbarmen. Infos und Tickets auf: www.cinemawuppertal.de.

intrigo - plakat.jpg - 17.20 Kb intrigo - szene.jpg - 2.03 Mb

Am Anfang steht ein mysteriöser Auftrag...! Fotos: Verleih

Außerdem Neuigkeiten und Termine aus den Wuppertaler Pfarrgemeinden – zum Nachlesen:

Der Seniorentreff von St. Bonifatius am Deutschen Ring veranstaltet am Mittwoch, 07.11., einen Bücherflohmarkt. Ab 14 Uhr 30, mit Zeit für Gespräche bei Kaffee und Kuchen. // Ebenfalls am 07.11., und ebenfalls um 14 Uhr 30: Ein Filmnachmittag im Pfarrsaal von Herz-Jesu. Gezeigt wird die Komödie „Das Schmuckstück“ mit Catherine Deneuve. // Am Samstag, 10.11., ist Einkehrtag in St. Laurentius. Von 9 Uhr 30 bis 17 Uhr, veranstaltet von der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands. Thema: Wüstenerfahrungen mit Pfarrer Ludger Ganschinietz. // Und direkt danach, am Samstag, um 17 Uhr: der zehnte Wuppertaler Martinszug. Dieser startet um 17 Uhr auf dem Laurentiusplatz und nach einer Runde durch das Luisenviertel findet auf dem Platz ein Martinsspiel mit Martinsfeuer statt. Anschließend erhalten alle Kinder einen Weckmann – über tausend Stück insgesamt, alle gestiftet von vier Wuppertaler Bäckereien. // In St. Ludger findet am Samstag auch ein Martinszug statt. Beginn ist um 17 Uhr 45 an der Kirche in Vohwinkel. Um 18 Uhr 30 ist Familienmesse mit Martinsfeuer, Kinderpunsch, Glühwein und natürlich mit Weckmännern für die Kinder. // Am Sonntag, 11.11., veranstaltet die Pfarrgemeinde Hl. Ewalde einen Kindersachenflohmarkt mit Café. Von 14 bis 16 Uhr in der Hauptstraße in Cronenberg. Die Standgebühr: ein selbstgebackener Kuchen sowie 5 Euro. Kontaktdaten zum Anmelden auf www.hl-ewalde.de.

Die „KiloWatt“-Playlist:


Coldplay – Clocks (live)
Mark Murphy – My favorite things
Paul McCartney – No other baby
Die Fantastischen Vier – Die da
Gil Scott-Heron – I´m new here
Emiliana Torrini – Fireheads
Curtis Mayfield – The other side of town
Timber Timbre – Magic arrow

Es moderiert Dirk Domin.


KILOWATT bei Facebook

Kilowatt hat jetzt eine Facebook-Seite. Schauen Sie doch mal rein. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt.

Klicken Sie  das Logo an:




.


Newsletter
Wenn Sie in Zukunft Informationen und interessante Neuigkeiten rund um das Katholische Bildungswerk Wuppertal und Kilowatt haben wollen und immer wissen wollen,
was wo in welcher Sendung läuft, tragen Sie sich in unserem Newsletter
ein.

Man liest sich.

Name
E-Mail
Anmelden
Abmelden